www.strelau.de      Reiseplanung Anreise Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Tipps Bilder

Am Montag ist Markt in Manavgat. Vor dem Hotel warten wir auf dem Dolmus. Ohne uns genau informiert zu haben, wo der Markt in Manavgat liegt, gehen wir auf die Straße vor unserem Hotel und stellen uns zu den anderen Touristen, die dort schon auf den Bus warten. Wir fragen die anderen wo sie denn hin wollen. Alle wollen auf den Markt nach Manavgat. Ein älterer Mann sagt, wie toll es hier in der Türkei ist. Man muss sich einfach nur auf die richtige Straßenseite stellen. Dann kommt der Dolmus und man fährt mit. ??? Dieses Land ist so schön ,daß schon 4000 Deutsche in Alanya leben. Der Türke, der neben ihm steht, lacht laut und fragt, ob er das ernst meint. Nun, sagt der Mann, es kann doch nicht sein, daß man es gut findet, daß es hier keine Bushaltestelle und vor allen Dingen keinen Fahrplan gibt. Wenn es heiß ist, macht es keinen Spaß auf einen Dolmus zu warten.

Side nach Alanya Der Dolmus fährt erst, wenn er im 30 Km entfernten Alanya komplett besetzt ist. Hotel

Das ist nach spätestens 20 Minuten Warten bei Hitze oder Regen sehr lästig.  Sowieso (und überhaupt) seien die meisten Türken hier mit dem Leben unzufrieden. Meine Frau fragt den türkischen Mann ob er hier im Hotel arbeitet. Er antwortet, nein ich lebe in Deutschland und mache hier nur Urlaub. Ein Autofahrer, der vorbei fährt ,bietet uns an, mit ihm nach Manavgat zu fahren. Unser Deutschtürke verhandelt kurz und wir fahren für 2 Mark pro Person mit. Der Preis ist ok, die Fahrt mit dem Dolmus hätte genau so viel gekostet und durch die Stops wesentlich länger gedauert. Dolmushaltestellen gibt es in den Städten. Wenn man aussteigen will, sagt man einfach dem Fahrer kurz vorher Bescheid. Bezahlt wird nicht bei Fahrtantritt, sondern beim Aussteigen. Der Markt, links neben der Hauptstraße, ist in vollem Gang, als wir nach 20 Minuten dort ankommen. Wir gehen durch die Gassen und schauen uns die vielen Stände vor den Geschäften, an und gelangen dann auf den eigentlichen Markt, wo außer den Touristen auch Einheimische einkaufen.
 

Markt Manavgat Die Auswahl an T-Shirts, Sweatshirts und Jeans sind riesig. Die gängige Währung ist der Euro. Manavgat Side Markt

Man kann zwar auch in Türkischer Lira bezahlen, aber die Händler verhandeln die Preise in Euro. Zum Glück habe ich genügend  Bargeld dabei. Auch das Wechselgeld bekomme ich entgegen meiner Erwartung in Euro zurück. Ich teste an einem Stand wie weit man Handeln kann. Ein Sweatshirt soll 12.- Euro kosten. Ich sage dem Verkäufer, es wäre zu teuer. Er fragt, was ich denn dafür zahlen würde. Ich sage höchstens 8.- Euro. Er sagt 12.- . Ich sage 9.- . Er sagt 20.- für zwei. Ich gehe und sage für 9.- komme ich zurück. Ich schließe daraus, daß der unterste Preis bei 10 -11 Euro liegt. Wir schlendern weiter über den Markt und gelangen zu den Ständen mit Gewürzen, Obst und Haushaltsartikeln. Auf einer Terrasse, im 1. OG eines Restaurants, mit Blick über den Markt, machen wir eine Pause.
 

Manavgat Manavgat Markt

Markthalle Manavgat

Ich brauche noch eine Jeans und wir gehen in einen Laden. Die ersten beiden Levisfälschungen passen nicht, obwohl diese die gleiche größe wie meine orginal Levis Jeans haben. Ich ziehe noch zwei andere Jeans an, jede soll, ohne zu verhandeln, 14.- Euro kosten, Die Qualität sagt mir nicht zu. Der Verkäufer sagt, ich könne auch eine Orginal Levis für 22.- haben. Ich schaue mir die angeblich echte Levis Jeans an. Die Qualität ist zwar besser, aber der Innenaufdruck der Taschen fehlt, also kein Original. Ich gehe zum nächsten Laden und probiere eine 881 Jeans an. Sie passt und soll 12.- Euro kosten. Ich kaufe die Jeans ohne zu verhandeln, da die Qualität und der Preis der Jeans gut ist. Nadine will unbedingt noch das Diddl Shirt haben. Wir gehen zu dem Verkäufer, mit dem wir am Anfang verhandelt haben und sagen daß wir das Sweatshirt immer noch für 11.- Euro nehmen würden. Er sagt 7.- und ich kaufe es. 7 Euro ist wohl der unterste Preis für das Shirt. Der Verkäufer sagt das nächste kostet 6.- Euro. Ich lache und Nadine sucht sich noch ein Shirt in einer anderen Farbe aus. Wir packen auch dieses Sweatshirt aus und schauen, ob es keine zweite Wahl (die häufig angeboten wird) ist. Ich zahle und sage geschafft, ich habe es für 7 Euro bekommen. Der Verkäufer lacht auch und sagt, wenn ich noch eins nehme kostet es nur noch 6.- . Zwei sind genug. Wir gehen zur Haupstaße und fahren mit den Dolmus zurück.
 

Side Urlaub Busbahnhof Manavgat Die Fahrt ca. 30 Km kostet 5 Lira. Ein Mitfahrer zahlt mit  Euro. Der Fahrer akzeptiert auch dieses Hartgeld

und ich frage mich, warum ich am Flughafen 100.- Euro in Lira getauscht habe. Ich verwende die x-Millionen Lira, um den Hotelgeldchip aufzuladen und zahle in den Geschäften weiterhin mit EUR.- . Die Gefahr, bei den vielen Millionen mit ihren unzähligen Nullen, den falschen Schein zu verwenden und statt zu bezahlen, ist mir zu groß. Update 2010 Durch die Währungsreform hat sich das Problem mit den Millionen erledigt

 

Last Minute Partner Link